Zwei weitere Olympiatickets für die Segelbewerbe

Florian Raudaschl und Lara Vadlau/Eva Maria Schimak sind für die Spiele qualifiziert

Ausnahmetalente: Lara Vadlau und Eva Maria Schimak haben sich im 470er für Olympia qualifiziert

Ausnahmetalente: Lara Vadlau und Eva Maria Schimak haben sich im 470er für Olympia qualifiziert

Die rot-weiß-rote Flotte für die Olympischen Segelbewerbe tritt in zwei weiteren Klassen an und ist nun komplett. Zunächst löste Florian Raudaschl bei der Finn-Weltmeisterschaft vor Falmouth das Nationenticket und erfüllte damit die Qualifikationsrichtlinien für eine Olympia-Entsendung. Nun folgte das junge 470er-Damen-Team Lara Vadlau/Eva Maria Schimak. In einem hochspannenden Finale setzten sich die beiden bei der WM vor Barcelona gegen die Konkurrentinnen aus Russland durch; wie hoch der Adrenalinspiegel bei Sportdirektor Georg Fundak während der letzten, alles entscheidenden Wettfahrt gewesen sein mag, kann man nur erahnen … Die 18-jährige Vadlau, die erst seit 14 Monaten gemeinsam mit Schimak im 470er sitzt, ist damit die jüngste österreichische Seglerin, die jemals bei Olympia an den Start ging.
Ein ausführlicher Bericht über die Leistungen der heimischen Seglerinnen und Segler bei den diversen Weltmeisterschaften der Olympischen Klassen findet sich übrigens in der nächsten Ausgabe der Yachtrevue!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF Downloaden









 

Fahrtenregatten Adria

Termine 2016: Die wichtigsten Adria-Fahrtensegler-Regatten der heimischen Veranstalter auf einen Blick

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2016. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, Jugendklassen, Werftklassen, ÖM-Klassen sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2016

Platz um Platz. Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Endlich Sieger

Vendée Globe: Armel Le Cléac’h gelingt im dritten Anlauf der Sieg

Ressort Regatta

Auftritt vor Monaco

Das Candidate Sailing Team bereitet sich an der Cote d’Azur auf einer M32 für den Youth America’s Cup vor

Ressort Regatta

Mastverlust vor Neuseeland

Nächster Ausfall bei der Vendee Globe: Ire Enda O’Coineen muss nach Mastverlust aufgeben

Ressort Regatta

Rückkehr in die USA

Die Extreme Sailing Series macht nach sechsjähriger Pause 2017 wieder in Amerika Station