AC, Charles Nankin zurück

Charles Nankin nach seinem dramatischen Segelunfall wieder mit an Bord

Hundert Tage nach seinem schweren Unfall während des German Sailing Grand Pix in Kiel ist der südafrikanische America’s-Cup-Segler Charles Nankin zurück an Bord der Yacht Shosholoza . Der Mastmann ging während eines Tonnenmanövers über Bord und zog sich dabei eine Wirbelfraktur zu. Bei einer dreistündigen Operation wurde ihm eine Titanplatte zur Stabilisierung eingesetzt, danach musste Nankin in eine Rehab-Klinik. Als er sie verlassen durfte, wog er 14 Kilo weniger. In der Shosholoza-Basis in Valencia arbeitete Nankin hart an seiner Wiederherstellung, er trainierte mit Physiotherapeuten und Biokinetikern. Lohn der Mühe ist die Rückkehr ins Team - Nankin segelt wieder mit seiner Crew, wenn auch zunächst als 18. Mann. „Ich bin überzeugt davon, dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde und in der nächsten Saison wieder zu den Fixstartern zählen werde“, kommentierte Nankin seinen Auftritt.
www.teamshosholoza.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort America's Cup

Zurück zum Monohull

Der nächste America’s Cup soll nicht mehr auf Katamaranen gesegelt werden

Ressort America's Cup

Nächster America’s Cup 2021

Die Neuseeländer geben erste Fakten preis, das detaillierte Protokoll soll im September veröffentlicht werden

Ressort America's Cup

Theater der Jugend

Das britische Team holte beim Red Bull Youth America’s Cup den Sieg, das österreichische Candidate Sailing ...

Ressort America's Cup

Edler Tropfen für den AC

Mouton Cadet gibt sein US-Debüt als Offizieller Wein des America’s Cup 2017

Ressort America's Cup

Mensch und Maschine

Demnächst wird beim 35. America’s Cup auf ultraschnellen, foilenden 50 Fuß-Katamaranen eine neue Ära des ...

Ressort America's Cup

Jackpot für Scharnagl

Stefan Scharnagl vom SC Mattsee wird beim Youth AC die Position des Steuermanns im Candidate Sailing Team ...