Augenschmaus

Volvo Ocean Race: Neue Puma-Yacht in supercoolem Design

Schon bei der letzten Auflage des Volvo Ocean Race war das „Monster“ des Puma-Teams ein echter Hingucker und dementsprechend oft in diversen Magazinen abgebildet. Und das wird sich im aktuellen Rennen, das Anfang November 2011 in Alicante startet, garantiert nicht ändern. Dafür haben die Chef-Designer von Puma gesorgt, die der Yacht aus der Feder von Juan Kouyoumdjian ein wildes Outfit verpassten. Über Rumpf und Segel ziehen sich die roten Arme eines Riesenkraken, verschmelzen mit Puma-Logo und Wasserfontänen und geben der Yacht einen dynamischen, energiegeladenen Look. Aufgemalt wurde alles per Hand vom Künstler Dean Loucks, der eine Reihe von witzigen und überraschenden Details im Gesamtbild versteckte.
Man habe ein Äußeres schaffen wollen, das den ewigen Kampf zwischen den Seglern und dem Meer darstelle, kommentierte Kreativdirektor Mark Bonner das Werk.
Das Team um Skipper Ken Read, darunter der Deutsche Bugmann Michael Müller, hat mittlerweile vor Newport, Rhode Island, die ersten Testfahrten absolviert; als Trainingsstützpunkt in Europa wird Lanzarote dienen.
www.puma.com/sailing

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Volvo Ocean Race
PDF-Download

Volvo Ocean Race

Am 22. Oktober fällt der Startschuss für das spektakuläre Rennen um die Welt. Teams auf Augenhöhe sollen ...

Ressort Volvo Ocean Race

Knut Frostad tritt zurück

Das Volvo Ocean Race verliert eine charismatische Führungsfigur

Ressort Volvo Ocean Race
PDF-Download

Bilanz zum Volvo Ocean Race

Erfahrung war Trumpf beim ersten Volvo Ocean Race, das auf einer Einheitsklasse gesegelt wurde, und Ian ...

Ressort Volvo Ocean Race

Frauen voran, Abu Dhabi im Glück

Das Damen-Team SCA gewinnt die achte Etappe, Abu Dhabi sichert sich vorzeitig den Gesamtsieg

Ressort Volvo Ocean Race
PDF-Download

Hinter den Kulissen des Volvo Ocean Race

Verena Diethelm war beim Stopover in Newport, traf interessante Typen und gewann einen Einblick in den ...

Ressort Volvo Ocean Race

Sieg für die Holländer

Team Brunel geht in den frühen Mogenstunden als Erster über die Zielline vor Lissabon