BSH zieht Seekarten ein

Mittelmeer und Atlantikküste gestrichen, Yachtfunkdienst eingestellt

Ausgedünnt: Das BSH stoppt die Veröffentlichung zahlreicher Seekarten und Seebücher

Ausgedünnt: Das BSH stoppt die Veröffentlichung zahlreicher Seekarten und Seebücher

Das deutsche Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) wird per 1. 1. 2010 alle noch vorhandenen Detail- und Überseglerkarten des Mittelmeeres sowie alle Karten der Seegebiete Westküste Großbritanniens und Atlantikküste bis Gibraltar ersatzlos einziehen. In diesem Zusammenhang wird auch der Yachtfunkdienst Mittelmeer eingestellt, wie in den Nachrichten für Seefahrer 39/09 nachzulesen ist.
Argumentiert wird dieser Radikalschnitt bei nautischen Veröffentlichungen mit einer Fokussierung auf die Küstengewässer Mittel- und Westeuropas.

www.bsh.de

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter

Abstecher in die Vergangenheit

Alle zwei Jahre wird in Stari Grad auf der Insel Hvar ein mehrtägiges Event organisiert, bei dem segelnde ...

Ressort News Reviere & Charter

Gekonnter Einkehrschwung

Kroatien-Spezialist Thomas Schedina, der die lokale Gastro-Szene so gut wie kaum ein anderer kennt, teilt ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien: Frist läuft aus

Dringender Handlungsbedarf für Eigner von Yachten unter kroatischer Flagge

Ressort News Reviere & Charter

Trockenkost

Der Wasserstand des Neusiedler Sees ist heuer besorgniserregend tief. Eine eigens eingerichtete Task Force ...

Ressort News Reviere & Charter

Mit Rat und Tat

Das österreichische Blauwasser-Paar Birgit Hackl und Christian Feldbauer initiierte im abgelegensten ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien erstattet Kurtaxe teilweise zurück

Eigner können sich 20 Prozent der Kurtaxe zurückholen - Rückerstattungsformular zum Download