Ecker: Auffanglösung gescheitert

Ukrainischer Investor zieht sich aus Charterprojekt zurück

Mehr zum Thema: Ecker Yachting

Nur wenige Tage vor der Bootsmesse Tulln wird bekannt, dass der geplante Neustart der Charterfirma Ecker Yachting ins Wasser fällt. Der Messeauftritt wird abgesagt, die für März angekündigte Buchungswebseite geht nicht online.
Bereits am 21. Februar wurden betroffene Eigner von der ACI Marina Trogir in Kenntnis gesetzt, dass die Zusammenarbeit mit Ecker Yachting d.o.o. beendet wurde. Der Charterfirma ist damit der größte Stutzpunkt in der Adria abhanden gekommen.
Die vom ehemaligen Ecker-Geschäftsführer Hannes Kikinger und der ukrainischen Investorenfamilie Nezvinskyi gegründeten neuen Gesellschaft Ecker Yachting GmbH wird nun wieder aufgelöst. Kikinger nennt Auffassungunterschiede mit dem ukrainischen Investor als Grund für das Scheitern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter

Abstecher in die Vergangenheit

Alle zwei Jahre wird in Stari Grad auf der Insel Hvar ein mehrtägiges Event organisiert, bei dem segelnde ...

Ressort News Reviere & Charter

Gekonnter Einkehrschwung

Kroatien-Spezialist Thomas Schedina, der die lokale Gastro-Szene so gut wie kaum ein anderer kennt, teilt ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien: Frist läuft aus

Dringender Handlungsbedarf für Eigner von Yachten unter kroatischer Flagge

Ressort News Reviere & Charter

Trockenkost

Der Wasserstand des Neusiedler Sees ist heuer besorgniserregend tief. Eine eigens eingerichtete Task Force ...

Ressort News Reviere & Charter

Mit Rat und Tat

Das österreichische Blauwasser-Paar Birgit Hackl und Christian Feldbauer initiierte im abgelegensten ...

Ressort News Reviere & Charter

Kroatien erstattet Kurtaxe teilweise zurück

Eigner können sich 20 Prozent der Kurtaxe zurückholen - Rückerstattungsformular zum Download