Neue Einreisebestimmungen für Montenegro

Die Informationsstelle Mittelmeer berichtet über neue Einreisebestimmungen

In Montenegro wurden die Einreisebestimmungen exakter definiert. Bei der Einreise nach Montenegro muss auf dem kürzesten Weg ein Port of Entry angelaufen und dort einklariert werden. Ports of Entry sind Zelenika, Risan, Kotor, Budva und Bar. Für die Sportschifffahrt gilt beim Einlaufen in den Golf von Kotor also nur Zelenika als möglicher Einklarierungshafen, eine Durchfahrt nach Risan oder Kotor ist nicht zulässig.
Für in Zelenika gilt allerdings bei Schlechtwetter ausnahmsweise eine Sonderregelung: Sollte bei starkem Süd- oder Südwestwind ein Festmachen an der nach Südwest offenen Zollpier in Zelenika unmöglich sein, so kann – nach UKW- oder telefonischer Rücksprache mit dem Zollamt in Zelenika – im Hafen des nahen Hercegnovi festgemacht werden und vor dort aus einklariert werden. In Einzelfällen wird alternativ dazu eine Weiterfahrt nach Kotor gestattet (Quelle: Maritime Safety Department Bar/Montenegro).
Gemäß einer Verordnung vom Juli 2007 wurden die Kosten, die für das Befahren montenegrinischer Gewässer anfallen, ab 1. Jänner 2008 erhöht. Vor allem die Leuchtfeuergebühr, die früher 2,– US-Dollar pro Meter Schiffslänge betrug, wurde kräftig angehoben; immerhin zahlt man pro Jahr für eine 7–12 Meter lange Yacht schon € 400,– über 12 Meter kostete es € 750,–. Allerdings gibt es neuerdings auch 7-Tages-Preise, was einen Kurzabstecher von Kroatien aus wieder erschwinglich macht.

Permitgebühren
Motorboote
bis 3 m 9,–
3–4 m 12,–
4–5 m 17,–
5–6 m 20,–
über 6 m 24,–

Yachten
bis 6 m Länge 32,–
von 7 - 8 m 35,–
von 8 - 9 m 39,–
von 9 - 10 m 44,–
von 10 - 11 m 47,–
von 11 - 12 m 51,–
von 12 - 15 m 54,–
von 15 - 20 m 71,–
von 20 - 30 m 86,–
über 30 m 101,–

Leuchtfeuergebühren
Bootslänge 7 Tage 1 Monat 3 Monate 6 Monate 1 Jahr
7–12 m 40,– 95,– 200,– 280,– 400,–
12–17 m 120,– 220,– 400,– 540,– 750,–
17–24 m 200,– 340,– 600,– 800,– 1.100,–
über 24 m 420,– 800,– 900,– 1.200,– 1.500,–

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter

Erst prüfen, dann ablegen

Ankommen, auspacken, abfahren – schön, wenn es zu Beginn eines Chartertörns so wäre! Doch vor dem ...

Ressort News Reviere & Charter

Fusion am Chartermarkt

Das italienisch-schweizerische Unternehmen Sailogy.com übernimmt Master Yachting Deutschland und bildet so ...

Ressort News Reviere & Charter

Zwischen Pasta und Prosecco

In den Marinas von Friaul-Julisch Venetien finden Yachties nicht nur Schutz vor Wind und Wetter, sondern ...

Ressort News Reviere & Charter
PDF-Download

Reine Freude

Griechenland-Kenner Markus Silbergasser entführt in den Süden des Peloponnes und damit in eines der ...

Ressort News Reviere & Charter
PDF-Download

Unsere Priorität liegt auf Nachhaltigkeit ...

Der kroatische Tourismus-Minister Gari Cappelli über nachhaltiges Wachstum, zufriedene Gäste und die ...

Ressort News Reviere & Charter

Per Hausboot durch Kanada

Le Boat eröffnet Mitte Mai eine Abfahrtsbasis am Rideau Canal